Tag: Lesung

Vergnügliche PR: Hamburger Lesefestival für Kinder

PR Leseförderung Kinder

Leseförderung für Kinder? Mit ausgesprochenem Vergnügen haben wir diesen Auftrag angenommen: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Hamburger VorleseVergnügen vom 10.-15. Juli 2017, initiiert und veranstaltet vom Hamburger Lesezeichen, dem Autoren- und Illustratorenteam um Cornelia Franz, Katja Reider, Kai Pannen und Andreas Schlüter – allesamt arbeiten ehrenamtlich für das Lesefestival.

Schirmherr Schulsenator Ties Rabe

Das Hamburger VorleseVergnügen unter der Schirmherrschaft von Schulsenator Ties Rabe jährt sich 2017 zum dritten Mal. Rund 2.500 Kinder von 5 bis 13 Jahren erleben dann wieder 40 Autorinnen und Autoren aus ganz Deutschland in Lesungen und Schreib-, Comic- und Songwriting-Workshops an ungewöhnlichen Orten im Großbereich Hamburg. Gelesen wird am Vormittag für Schulklassen auf Hafenfähren, bei Greenpeace, in Museen, im Tierheim und im Schwimmbad – am Nachmittag gibt es was auf die Ohren in der Flussschifferkirche auf der Elbe als festem Standort.
PR Leseförderung Kinder

Besondere Höhepunkte sind dieses Jahr u.a. Kirsten Boie und die Drei ??? an Deck der Flussschifferkirche. Hamburg hat sein kleines Lesefestival für Vorschul- und Schulkinder schon sehr ins Herz geschlossen: Die Vormittags-Veranstaltungen sind fast ausnahmslos innerhalb von 2 Wochen ausgebucht. Schön ist auch, wie gut das Angebot von sozial benachteiligten Schulen und Stadtteilen aufgenommen wird.

Starke Partner: HVV, NDR und Mit Vergnügen Hamburg

Wir informieren die Medien über die Programmhighlights, koordinieren Drehs und Interviews im Vorfeld und während des Festivals, betreuen den treuen Medienpartner NDR 90,3 und haben bereits neue Kooperationen wie mit dem beliebten Blog Mit Vergnügen Hamburg angebahnt. Natürlich gehören auch alle Kommunikationsabsprachen mit dem HVV und dem Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften als festen Partnern der Leseförderung zu unserem Aufgabengebiet.

Big is beautiful! Comic-Lesung und Kindertrubel in der Grindelallee

Lesung Hamburg Kinder

Was für ein Start! 2016 beginnen wir mutig, hieß es in unseren Einladungen. Mit drei Veranstaltungen haben wir unser wunderbares Wachstum gefeiert und staunen, ehrlich gesagt, nun doch ein bisschen über den Erfolg: Zwei ausverkaufte öffentliche Veranstaltungen, glückliches Publikum, berauschte Künstler, verrückte Kinder und wärmste Berichterstattung in den Medien.

“Ein herrlicher Abend!” (NDR 90,3)

Den Auftakt machte der Bild-Text-Battle zwischen Liefka Würdemann, Till Laßmann und Stephan Lomp: “Ein herrlicher Abend!”, resümmierte Sven Barske auf NDR 90,3, dem Radiosender mit dem höchsten Marktanteil in Hamburg. “So ein freundliches, offenes und zugewandtes Publikum erlebt man selten”, befand Sven – wir können nur zustimmen.

Das Beste daran: 90% der Lesungsgäste kannten wir gar nicht! Nicht wenige sagten, sie hätte das Licht und die Schaufenster-Deko angelockt – das freut uns besonders, da wir mit der Ausstattung des leerstehenden Ladengeschäfts in der Grindelallee 117 erst einen Tag vorher begonnen hatten. Eine Besucherin stieg spontan aus dem Bus aus, nachdem sie Nils Reuckers Interview mit Anika Stracke in der taz gelesen hatte. Wie auch immer, dieser Start war furios und alle waren sich einig: Das hätte nicht besser sein können. Eigentlich konnte es nur noch schlechter werden. Aber es kam ganz anders.

Die riesigen Live-Wimmelbilder an den Wänden bildeten den witzigen Wandschmuck für unsere Netzwerkveranstaltung zwei Tage später. Es wurde gequatscht, genetzwerkt, erzählt, gelacht und – gekickert: Endlich wurde der brandneue Tischkicker eingeweiht! Dass es am Sonntag bei der Kinderveranstaltung “Schmand an die Wand!” mit Till Laßmann weniger beschaulich und vernünftig zugehen würde als beim Netzwerken unter Erwachsenen, war irgendwie klar.

Zuckerschock und Bunkerparty

Wie viele Familien sich bei ausnahmsweise sonnigem Winterwetter auf den Weg machen würden, konnten wir vorher nicht absehen. Aber der Laden füllte sich prompt ab 14:00 Uhr so, dass die Kinder ziemlich bald den bunkerähnlichen Keller entdeckten und unten eine wilde Gegenparty mit Ticken, Verstecken und Star Wars-Gesängen entstand… Gar nicht so schlecht, weil dann oben genug Platz und Ölkreiden waren, damit immer 10 Kinder gleichzeitig die Bilder ausmalen oder eigene Kreationen auf Packpapier an den Wänden erschaffen konnten. Es muss nicht immer Bio sein, fanden wir und servierten gratis Kuchen aus der Packung, Schokoküsse, Traubenzucker, Schokotaler und Waffeln. Resultat Zuckerschock: Der Krabbeltunnel für die Kleinsten wurde zum heißbegehrten Statussymbol auch für die Großen und fortan rollte, fiel und taumelte immer mindestens ein auf 2 Meter Länge angewachsenes Raupenungetüm durch den Laden und die Leute. Um 17:30 haben wir die letzten rausgeworfen, wir waren einfach fix und feddich.

Als wir abends die letzten Neonvögel von der Decke holten, die Quittenzweige nach Hause trugen und die neuen Newsletteranmeldungen eintrugen, kamen dann Erleichterung und Entspannung hoch. Jetzt hat uns das Tagesgeschäft wieder fest im Griff, aber wir sind ganz sicher: Das war so gut, das machen wir wieder! 2017 kommt bestimmt.

Unser Dank geht an alle, die da waren, an alle, die wir neu kennengelernt haben, an die Künstler für ihre Kunst, an die Medien, an die Hamburg Kreativ Gesellschaft für den wunderbaren Raum und an die Fotografen Claudia Höhne, Johannes & Solveigh Patett und Stefan Möhler.

Alles auf Anfang: Kultur. Konzept. Kommunikation. in der Grindelallee 117

Event Hamburg

Neues Jahr, neues Team, neue Website, neues Logo – 2016 beginnen wir mutig. Seit 2007 durchquert PR-Beraterin Anika Stracke die norddeutsche Kulturlandschaft. 2016 ist QUER-PR endgültig aus den Kinderschuhen raus und das wird gefeiert: Unter dem Motto KULTUR. KONZEPT. KOMMUNIKATION. finden vom 12.-17.01.2016 drei Veranstaltungen im Pop-up-Raum Grindelallee 117* statt – abends und tagsüber, mit Kollegen, Freunden, Partnern und Kindern.

Los geht’s am Dienstag, 12.1.16, mit dem

BILD-TEXT-BATTLE

LIEFKA WÜRDEMANN VS. TILL LAßMANN & STEPHAN LOMP. Die Lesebühnenautorin und Poetry Slammerin Liefka Würdemann tritt an gegen die Comiczeichner und Illustratoren Till Laßmann und Stephan Lomp. Text gegen Bild, Männer gegen Frauen, jeder gegen jeden! Liefka liest Geschichten über Wahnsinn, Wodka und Wacholder, dazu zeichnen Laßmann & Lomp live auf großen Papierbanderolen quer über die ganze Wand. Von links und rechts, von oben und unten kritzeln ihre Aquarellstifte aufeinander zu und ineinander rein – ein Live-Wimmelbuch für Erwachsene über den Wahnsinn des Lebens, bei dem man gar nicht weiß, wo man zuerst hingucken soll! Die bunten Aquarellstifte illustrieren das Wort nicht nur, sie kommentieren und pointieren es, so dass schließlich nicht eine, sondern immer mehrere Geschichten gleichzeitig erzählt werden. Dass dieses ganz eigene und sehr seltene Format verblüffend gut funktioniert, wissen wir durch Buchungen bei der Altonale und im Rialto Kino.
Liefka, Laßmann und Lomp – auch diese drei wissen, was sie tun! Liefka hat in den letzten 10 Jahren mehr als 500 Live-Auftritte in Deutschland absolviert, zwei Lesebühnen gegründet und im Team mit Johanna Wack den 5. Platz bei den Nationals 2015 gewonnen. Till Laßmann ist der Mann mit der schnellen Feder. Der freie Illustrator, Animator, Comic- und Event-Zeichner lebt in Hamburg und arbeitet in Europa.
Stephan Lomp lebt als freier Illustrator, Wimmelbuchautor und Comiczeichner in Düsseldorf. Er hat zig Bücher in Deutschland, Großbritannien, Polen und Frankreich veröffentlicht.

Mit den riesigen Papierbanderolen an den Wänden spannen wir den Bogen für die Kulturwoche in der Grindelallee: Denn nicht zuletzt entsteht so der Wandschmuck für den Relaunch-Netzwerkabend zwei Tage später!

VÖGELCHEN, FLIEG!

heißt es am Donnerstag, 14.1.16! Ab 19:30 Uhr sind 50 Freunde der Agentur, Partner, Journalisten, Kunden und Wegbegleiter eingeladen, um in kleiner, entspannter Runde den Relaunch der neuen Website zu feiern. Besonders freuen wir uns darauf, den verschiedenen Multiplikatoren der Hamburger Kultur unser erweitertes Team vorzustellen: die Beraterinnen Hanna Biresch und Johanna Kühne, die Kooperationspartner Verena von Bieberstein und Till Laßmann sowie die Buchhalterin Melanie Schuler.

“Ist das Kunst oder kann das weg?”

Bevor uns die Kreativgesellschaft zum Wandschmuck befragt, haben wir für Sonntag, den 17.1.16, nochmal schnell 15 Kinder zwischen 0 und 11 Jahren zur Aktion SCHMAND AN DIE WAND eingeladen. Die großformatigen „Live-Wimmelbilder“ vom Bild-Text-Battle mit Liefka Würdemann, Till Laßmann und Stephan Lomp hängen noch an den Wänden und werden dann den Kindern überlassen. Till zeigt den Kleinen gerne, wie sie mit Ölkreiden ausmalen. Und auf 100 Quadratmetern Raumfläche bleibt auch zum Toben genug Platz. Aber es geht bei dieser Veranstaltung nicht nur um die Kinder: Wie immer beim Kindermarketing haben wir auch die Eltern fest im Blick: “Mal ehrlich, die ganzen Abendveranstaltungen sind für junge Eltern doch vor allem kostspielig und aufwändig: Die Kinder müssen wegorganisiert werden, der Babysitter bezahlt und dann ist die Nacht auch noch kürzer als sowieso schon.”, weiß auch Agenturgründerin Anika Stracke. “Für uns sind in punkto Kultur, Event-PR und Kindermarketing deshalb Veranstaltungsformate richtig und wichtig, die auf Eltern und Kinder gleichermaßen eingehen.”

Drei Mal lassen wir in dieser Woche Kultur, Konzept und Kommunikation hochleben. Und das ist erst der Anfang. Das Jahr ist jung. Wir freuen uns drauf.

*Unser ausdrücklicher Dank für den tollen Raum geht an die Kulturbehörde Hamburg und die Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH: Der Pop-up-Raum in der Grindelallee 117 wird von der Kulturbehörde Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft gefördert.